Marketing für den Maschinenbau: Ein praktischer Leitfaden by Viktoria Schütz

By Viktoria Schütz

Erfahren Sie wie auch mittelständische Maschinenbauer ihr volles Vermarktungspotenzial ausschöpfen können

Viele mittelständische Maschinenbauer haben im Bereich advertising noch viel ungenutztes Potenzial: Die Unternehmenswebseite wird eher stiefmütterlich behandelt, von Suchmaschinenoptimierung gibt es nur eine vage Ahnung und Marketingaktionen werden nur hin und wieder durchgeführt.

Sie möchten, dass Ihr Unternehmen im web gefunden wird? Sie möchten Ihr Unternehmen in die Presse bringen, wissen aber nicht wie? Nehmen Sie Ihre Marketingaktivitäten selbst in die Hand. Egal ob Sie Ihr Unternehmen gerade erst gründen oder ob Sie schon Jahrzehnte am Markt etabliert sind, dieses Buch vermittelt Ihnen Strategien und Maßnahmen für kurz- und langfristigen Unternehmenserfolg.

Erfahren Sie, wie Sie

  • Neukunden gewinnen und Stammkunden zum Wiederkauf bewegen und so Ihren Marktanteil erhöhen,
  • ein positives und überzeugendes photograph mit einer starken Marke aufbauen,
  • so kommunizieren, dass nach außen klar ist, was once Sie anbieten und used to be Ihr Unternehmen ausmacht,
  • Ihr Marketingbudget so nutzen, dass es am meisten bringt.

Im Buch enthalten sind

  • Tipps und Beispiele aus der Praxis
  • Verschiedene Marketinginstrumente mit Vor- und Nachteilen
  • Aufgaben für die schnelle Umsetzung
  • Budgetangaben für Marketingmaßnahmen
  • Checklisten

Dieses Buch richtet sich an Marketing-Einsteiger aus dem Maschinenbau-Bereich sowie Marketing-Fachleute, die sich neu im Maschinenbau-Umfeld bewegen.

Show description

Continue reading

Vulkanausbrüche auf Island: Methoden, Folgen und by Manuel Lorenz

By Manuel Lorenz

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Phys. Geogr., Geomorphologie, Umweltforschung, Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt, Veranstaltung: Vorbereitungsseminar zur Island-Exkursion, 24 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Während des Holozäns gab weltweit eine Gesamtzahl von etwa 1.500 aktiven Vulkanen. Mit seinen ca. two hundred postglazialen Vulkanen stellt Island demnach eines der vulkanisch aktivsten Länder der Erde dar. In ihrer „Global Volcanism application Database“ geht die Smithsonian establishment davon aus, dass es seit der Landnahme Islands im Jahr 874 n. Chr. zu einer Gesamtzahl von 204 bis 223 vulkanischen Ausbruchsereignissen gekommen ist. Diese statistische Einschätzung stimmt mit der Aussage Frömmings (2006: 104) überein, nach derer es in heutiger Zeit quickly alle fünf Jahre zu einem größeren Ausbruch am zentralisländischen Rücken kommt.
Obwohl bevorstehende Vulkanausbrüche, im Gegensatz zu beispielsweise Erdbeben, meist deutliche Anzeichen haben und obwohl es in letzter Zeit zu teils beachtlichen Fortschritten bei der Vorhersage von Vulkanausbrüchen gegeben hat, weist die isländische Geschichte doch viele Fälle von verheerenden Eruptionen auf. Diese, und ihre Auswirkungen auf Mensch und Natur, sollen im Folgenden näher erläutert werden. Schwerpunkt wird dabei weniger auf die geologischen Eigenheiten Islands gelegt als auf die Beschreibung und Diskussion negativer wie positiver Folgen von Vulkanausbrüchen.

Show description

Continue reading

Mikroskop und Mikroskopie - Ein wichtiger Helfer auf vielen by Wolfgang Piersig

By Wolfgang Piersig

Skript aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Technik, , Sprache: Deutsch, summary: Im vorliegenden Werk zum Mikroskop wird aufgezeigt, daß diese sehr kleine Gegenstände dem Auge vergrößert darstellen können und es ein Gerät ist, welches es erlaubt, Objekte vergrößert anzusehen oder bildlich darzustellen. Aus der Chronologie geht ebenfalls hervor, daß ihre Anwendung als Instrumente zur Entschlüsselung von Objekten bzw. ihrer Struktur dient, deren Größe meist unterhalb des Auflösungsvermögens des menschlichen Auges liegt. Aus der Chronologie geht ebenfalls hervor, daß ihre Anwendung als Instrumente zur Entschlüsselung von Objekten bzw. ihrer Struktur dient, deren Größe meist unterhalb des Auflösungsvermögens des menschlichen Auges liegt. Vermittelt wird außerdem, eine Technik, die ein Mikroskop einsetzt, wird als Mikroskopie bezeichnet, wobei, abhängig vom Auflösungsvermögen der Geräte, unterschieden wird in die optische, die Elektronen- und die Raster-Sonden-Mikroskopie. Die Geschichte der Mikroskopie beginnt, wie könnte es anders sein, mit den Griechen und Römern. Der Autor führt den Leser in seinem Exkurs zur Genese der Mikroskopie von den Brenngläsern der Vorzeit, den Lesesteinen der Antike, über die klassischen Lichtmikroskope mit einem physikalisch bestenfalls möglichen Auflösungsvermögens von 0,2 Mikrometer bis hin zu den Transmissionselektronenmikroskop mit Aberrationskorrektur, staff genannt, mit einer Auflösung von 0,05 Nanometern.

Show description

Continue reading

Hochwasserdynamik in der Aue (German Edition) by Anonym

By Anonym

Studienarbeit aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Phys. Geogr., Geomorphologie, Umweltforschung, notice: 1,3, Ruhr-Universität Bochum, eight Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Der periodisch überschwemmte Lebensraum entlang von Fließgewässern wird als Aue bezeichnet. Bis zu der Linie, die das Hochwasser als äußerste Grenze erreicht, kann guy die typische Auenvegetation beobachten. In den gewässernahen Bereichen sind die Auenböden aufgrund der regelmäßigen Überschwemmungen und des hohen Grundwasserspiegels meist wassergesättigt. Auch Sedimente und Nährstoffe werden bei den periodischen Überflutungen abgelagert. So kann die Versorgung der Aue mit Nährstoffen gesichert werden. Die Auenböden zählen zu den fruchtbarsten natürlichen Böden. Der stete Wechsel der Wasserstände in der Flussaue zwischen Trockenfallen und Überfluten ist ein entscheidender Ökofaktor für die typischen Auenlebensgemeinschaften. Die mitteleuropäischen Auenwälder nehmen bei uns dieselbe Stellung ein, wie die Regenwälder in den Tropen. Auenwälder sind wie die tropischen Regenwälder stark gefährdet und könnten bald völlig aus unserer Landschaft verschwinden. Es gibt heutzutage kaum noch Auenwälder in unserer Landschaft. Kleinere Reste finden sich noch an wenigen Stellen an der Donau und am Rhein. Lediglich zehn Prozent der früher in Mitteleuropa vorhandenen Auenwälder ist noch vorhanden. Die naturbelassenen Auengebiete, die sich noch in unserer Landschaft befinden dürfen nicht als isolierte Lebensräume angesehen werden. Sie befinden sich oft in einem Biotopverbund mit verschiedenen Arten von Feuchtgebieten wie zum Beispiel Niedermooren, Bruchwäldern, Feuchtwiesen oder verlandeten Altwasserarmen.

Show description

Continue reading

Autodesk Inventor 2016 - Einsteiger-Tutorial Hubschrauber by Christian Schlieder

By Christian Schlieder

Autodesk Inventor 2016 - Einsteiger-Tutorial Hubschrauber

Dieses Buch ist ein instructional für Autodesk® Inventor® 2016. Anhand eines komplexen Übungsbeispiels lernt der Leser den Umgang mit dem Programm. In kleinen, nachvollziehbaren Schritten werden Skizzen gezeichnet, Bauteile erzeugt und Baugruppen zusammengefügt.

Kurze, prägnante Befehlsfolgen in Kombination mit übersichtlichen Grafiken ermöglichen ein schnelles, unkompliziertes Arbeiten. Der Leser erfährt nützliche Hinweise zum Umgang mit dem Programm und kann die Theorie in kleinen Schritten umsetzen.

Show description

Continue reading

Corporate Shared Services: Bereitstellung von by Frank Keuper,Christian Oecking

By Frank Keuper,Christian Oecking

Renommierte Wissenschaftler und Autoren aus der Praxis informieren über moderne enterprises- und Koordinationsformen zur kernkompetenzunterstützenden Bereitstellung von companies im Konzern, um Ressourcen zu bündeln, Bereitstellungskosten zu reduzieren, Kostentransparenz zu erhöhen sowie das Qualitätsniveau zu vereinheitlichen.

Show description

Continue reading

Rekonstruktion von Naturkatastrophen und deren Verwendung in by Alfredo Jakob

By Alfredo Jakob

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Phys. Geogr., Geomorphologie, Umweltforschung, observe: 2,0, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Geographisches Institut), Veranstaltung: Spezialseminar: „Risikoforschung – sozial- und kulturwissenschaftliche Ansätze“, Sprache: Deutsch, summary: Seit den 1990er Jahren gibt es einige Ansätze zur Rekonstruktion historischer Klimadaten und Naturkatastrophen (vor allem GLASER 1998 und PFISTER 1999). Nachdem es heute einen beachtlichen Fundus an aufbereiteten historischen Daten zum Thema gibt, stellt sich mir die Frage, inwiefern diese Daten in der Risikobewertung verwendet werden können und inwiefern diese bereits Bestandteil entsprechender Pläne sind. Dabei beschränke ich mich im Folgenden auf direkt mit Hochwasserereignissen verbundene Daten, welche laut DIX (2008) zu den favorisierten Gegenständen historischer Rekonstruktionsbemühungen zählen.
Die Einbindung von verifizierten Daten über historische Hochwasserereignisse in der Risikoeinschätzung wird bereits heute von einigen Akteuren gefordert. So fordern etwa MEDEL und FISCHER (1998) statistische Untersuchungen von möglichst langen hydrologischen und meteorologischen Zeitreihen zur Verbesserung der Einschätzung von Risikopotentialen. GEES (1997) stellt Verfahren vor, wie historische Hochwasserereignisse „in die Berechnung der Dimensionierungswassermenge“ (S. 240) einbezogen werden können und die endgültigen Ergebnisse wesentlich verlässlicher werden lassen, als wie das der Fall wäre wenn nur Instrumentenmessdaten (von denen die ältesten nicht sonderlich weit zurückreichen) berücksichtigt würden. Selbst im bayerischen Wassergesetz (BAYWG 2010, artwork. forty six Abs. 2) wird die Heranziehung historischer Daten für die Festlegung amtlicher Überschwemmungsgebiete explizit erwähnt. Auch sind die entsprechenden statistischen Werkzeuge zur Bestimmung von traits in Zeitreihen bereits entwickelt (z.B. WILLEMS, KLEEBERG 2000).
Im Folgenden soll, nach einigen grundsätzlichen Bemerkungen zur Entstehung von Hochwasserereignissen, die bis heute entwickelten Methoden zur Rekonstruktion vorgestellt werden. Anschließend wird anhand einiger Projekte aus dem Alpenraum gezeigt, wie historische Daten bereits heute Verwendung in der Risikobewertung finden. Abschließend wird ein Ausblick auf mögliche weitere Entwicklungen gegeben.

Show description

Continue reading

Das Klima in Europa (7. Klasse) - Unterrichtsbesuch (German by Andrea Verso

By Andrea Verso

Unterrichtsentwurf aus dem Jahr 2005 im Fachbereich Geowissenschaften / Geographie - Didaktik d. Geographie, be aware: 2-3, Staatliches Seminar für Didaktik und Lehrerbildung (Grund- und Hauptschulen) Offenburg, 2 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, summary: Nach einer kurzen Wiederholung der Begriffe Wetter, Klima und Witterung wurde in meinem weiteren Ablauf das Klima in Europa behandelt.

Show description

Continue reading

Fachbegriffe der Aufzugstechnik: Teil 1 (German Edition) by Udo Thews

By Udo Thews

Der Autor, gelernter Elektromonteur, conflict nach seinem Ing.-Studium der Elektrotechnik viele Jahre in der Projektierung von MSR-Anlagen tätig. In den siebziger Jahren des vorigen Jahrhunderts wechselte er in die Aufzugsindustrie. Er beschäftigt sich seitdem mit der Steuerungstechnik von Aufzugsanlagen. Auch die zugehörigen Vorschriften, Regeln, Normen, Grundlagen, Fertigungstechnologien und Tätigkeiten in der Aus- und Weiterbildung haben ihn stets beschäftigt und interessiert. In diesem Buch werden dem Leser allgemein gebräuchliche Fachbegriffe der Aufzugstechnik in shape eines Nachschlagewerkes erläutert und häufig durch Skizzen oder Stromlaufplänen ergänzt. Aus fachlichen und übersichtlichen Gründen (Maschinenbau und Elektrotechnik) und um die Vielzahl der verwendeten Begriffe im Aufzugsbau, auch die diversen territorial und herstellerabhängigen, zu ordnen, wurde folgendes Ordnungsprinzip erdacht: Die aufgeführten und erläuterten (Such-)Begriffe wurden vier Fachteilen (FT) zugeordnet und in diesen alphabetisch geordnet. Dies Fachteile, oder auch Fachgebiete, sind: toes A: Treibscheiben-Aufzugsanlagen nach DIN EN 81-20:2014, einschl. Grundlagen und Vorschriften, feet B: Hydraulische Aufzugsalgen nach DIN EN 81-20:2014, feet C: Begriffe aus der Elektrotechnik/Elektronik, feet D: Begriffe aus der Antriebstechnik. Die Fachteile A und B bilden den ersten Teil (1. Teil) und die Fachteile C und D bilden den zweiten Teil (2.Teil). Der vorliegende Teil 1 des Buches enthält ca. seven-hundred Begriffserläuterungen mit zahlreichen Skizzen und Schaltplänen zu elektrischen und hydraulischen Aufzugsanlagen. Als Leser werden Fachleute und Interessierte aller paintings und Qualifikation, die sich mit der Planung oder Projektierung, dem Errichten, Betreiben, Prüfen, Instandsetzen und Warten von Aufzugsanlagen beschäftigen, angesehen. Insbesondere sollen Azubis vieler Fachrichtungen und Mechatroniker angesprochen werden, die hier ihre Fachkenntnisse erweitern bzw. vervollständigen können.

Show description

Continue reading