Aufgaben und Ziele des Service Catalogue Management nach by Benjamin Leiser

By Benjamin Leiser

Projektarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Multimedia, web, neue Technologien, word: 1,3, Hochschule Pforzheim, Sprache: Deutsch, summary: Das Ziel der vorliegenden wissenschaftlichen Ausarbeitung ist die Betrachtung des Service-Catalogue-Managements nach der info expertise Infrastructure Library (ITIL). Hierzu werden zunächst spezifische Grundlagen und Fachbegriffe der Informationstechnologie (IT) erläutert. Durch die Vorstellung des IT-Service-Managements sowie grundlegender Inhalte von ITIL soll ein besseres Verständnis für die nachfolgenden Themen „Service-Katalog“ und „Service-Catalogue-Management“ vermittelt werden.

Das Service-Catalogue-Management und der Service-Katalog sollen in den Mittelpunkt dieser Arbeit gerückt werden. Daher erfolgt eine in depth Beleuchtung dieser beiden Themen. Neben den theoretisch dargestellten Gesichtspunkten wird mit Hilfe von Beispielen ein Wissenstransfer in die Praxis gegeben.

Den Kern dieser Arbeit bilden das Service-Catalogue-Management und der Ser-vice-Katalog. Um dies verständlich darzulegen, werden zunächst einige Grundla-gen vorgestellt. Dabei wird im ersten Schritt das IT-Service-Management näher betrachtet. Im Anschluss werden grundlegende Inhalte von ITIL sowie Fachbe-griffe der IT aufgeführt und erklärt.

Nach Abhandlung der Grundlagen widmet sich ein separates Kapitel dem Service-Catalogue-Management und dessen Eingliederung in die ITIL-Gesamtstruktur. Danach werden speziell die Aufgaben und Ziele des Service-Catalogue-Managements erläutert. Anschließend wird der Service-Katalog detailliert be-trachtet. In diesem Kapitel wird vor allem auf die Definition und die unterschied-lichen Aspekte des Service-Katalogs eingegangen. Zudem wird ein exemplarischer Aufbau mit einem konkreten Praxisbeispiel (Anhang A) vorgestellt. Zuletzt werden dem Leser generelle Informationen zu den Themengebieten Service-Catalogue-Manager, Kennzahlen und Herausforderungen gegeben.

Abgerundet wird die vorliegende Ausarbeitung mit einem Fazit. In diesem Kapitel wird zunächst die gesamte Arbeit resümiert. Im Anschluss daran werden die Her-ausforderungen aufgezeigt und es wird ein Ausblick auf zukünftige Entwicklun-gen gegeben.

Show description

Continue reading

Open Source Software in Life Science Research: Practical by Lee Harland,Mark Forster

By Lee Harland,Mark Forster

The free/open resource technique has grown from a minor task to develop into an important manufacturer of strong, task-orientated software program for a wide selection of occasions and purposes. To lifestyles technology informatics teams, those platforms current an attractive proposition - prime quality software program at a truly appealing expense. Open resource software program in existence technological know-how learn considers how and utilized examine teams have embraced those assets, discussing useful implementations that tackle real-world enterprise problems.

The ebook is split into 4 components. half one seems at laboratory facts administration and chemical informatics, protecting software program resembling Bioclipse, OpenTox, ImageJ and KNIME. partially , the focal point turns to genomics and bioinformatics instruments, with chapters analyzing GenomicsTools and EBI Atlas software program, in addition to the practicalities of developing an ‘omics’ platform and handling huge volumes of information. Chapters partially 3 learn info and information administration, masking more than a few themes together with software program for web-based collaboration, open resource seek and visualisation applied sciences for clinical enterprise functions, and particular software program comparable to DesignTracker and Utopia files. half 4 appears to be like at semantic applied sciences resembling Semantic MediaWiki, TripleMap and Chem2Bio2RDF, earlier than half 5 examines scientific analytics, and validation and regulatory compliance of free/open resource software program. ultimately, the booklet concludes via destiny views and the economics and free/open resource software program in industry.

  • Discusses a huge variety of purposes from numerous sectors
  • Provides a different point of view on paintings in most cases played in the back of closed doors
  • Highlights the standards used to check and verify diverse methods to fixing problems

Show description

Continue reading

Mediated Participation in the column “A day in the life of…” by Nina Ratavaara

By Nina Ratavaara

Essay from the 12 months 2009 within the topic Communications - Multimedia, web, New applied sciences, grade: three (vgl. Anm.), collage of Helsinki (Communications), path: Mediated Participations, language: English, summary: This essay combines thought of strength kinfolk and id building in mediated participations with a case research. the 2 theoretical points are necessary to ponder whilst speaking approximately participation in media simply because there are assorted definitions, grades, and views on participation. What might sound like complete participation can be limited and regulated greater than is obvious to the 1st look. nevertheless there may be indicators and tricks of resistance and utilization of the participation platform for one’s personal gain, e.g. through developing a beneficial identification.
Both outdated and ‘new’(mass) media play a major function in society and with the increase of the so known as ‘new media’ interplay, interactivity, and participation of customers, ‘ordinary’ humans, and electorate became techniques either in company techniques in addition to in democratization enhancement visions. during this essay the time period ‘participation’ consists of a political connotation following Mouffe’s description which defines the “political as a website of the social, that could emerge in a variety of social relatives […] entering into the realm of trans-politics, this wide variety of social relatives may arguably comprise either mediated social family and social relatives in the media process itself.” (quoted in Carpentier 2009b, pp. four) There exists participation in and during media. the $64000 features of participation via media are the allowance for participation in public debates and self-representation within the public sphere. (Carpentier 2009b, pp. four) Participation in media addresses the construction of media output via non-professionals. There are fewer examples of mainstream media taking into account this sort of participation than replacement media. within the small variety of examples an in-depth exam and review of the facility family and present imbalances has to be performed by way of the media pros. (Carpentier 2009b, pp. four)
The ‘new’ media additionally eclipsed the already latest participatory strength of the conventional media which ends up in 3 capital mistakes. As already pointed out, the importance of the conventional media isn't really taken under consideration. yet they nonetheless have an enduring position within the lives of many- be it as a result of culture, missing entry to ‘new’ media or simply because these media varieties are nonetheless important avid gamers to create relevance.

Show description

Continue reading

Websites optimieren - Das Handbuch (X.media.press) (German by Christian Wenz,Tobias Hauser

By Christian Wenz,Tobias Hauser

Wie wird eine web site erfolgreich - für Unternehmen, Vereine, Verbände oder Privatpersonen? Mit leicht nachvollziehbaren Beispielen und erprobten Praxistipps erfährt der Leser, wie er seine site für Suchmaschinen optimieren kann, die Bedienbarkeit verbessert und die functionality steigert, damit die Besucher der web site das Angebot gerne und intensiv nutzen. Die Planung eines Website-Relaunches wird ebenso detailliert dargestellt wie die Möglichkeiten, den Webauftritt selber erfolgreich zu vermarkten.

Show description

Continue reading

Lehren und Lernen mit Multimedia und Internet. by Ina Hofmeister

By Ina Hofmeister

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Multimedia, net, neue Technologien, notice: 1,5, , Sprache: Deutsch, summary: Das 21. Jahrhundert ist beeinflusst durch die Entwicklung von Technologien und Kommunikationstechniken. Veränderte Anforderungen an Ausbildung und Beruf sind auch an der paintings und Weise der Vermittlung von Fertigkeiten, Kenntnissen und Informationen nicht spurlos vorbeigegangen. Die paintings der Kommunikation in der Informationsgesellschaft hat Einfluss auf das Lehren und Lernen, ergänzt um die Begriffe Multimedia und web. Die Möglichkeiten in einer durch desktop und web vernetzten Gesellschaft lassen Veränderungen erkennen von dem herkömmlichen Lehren und Lernen in shape der Face-to-Face-Kommunikation durch Sprache und Schrift hin zu dem Lehren und Lernen in einer vernetzten Welt. Ein Leben ohne die Neuen Medien, ob zum Zweck der Kommunikation, der details oder auch der Unterhaltung ist heute nicht mehr vorstellbar. Vor circa 60 Jahren galt eine flächendeckende Ausstattung mit Fernsehern und Telefonen als Neue Medien. Heute werden Neue Medien wie laptop, Tablett oder phone in die Bereiche Lehren und Lernen der modernen Kommunikationsgesellschaft einbezogen und kommen dem gestiegenen Bedarf nach Kommunikation und details, zum Teil zeit- und ortsunabhängig, in einer veränderten Gesellschaft entgegen. Die hohe Abdeckung mit Computern in shape von computer, Lap most sensible, phone oder Tablett ermöglicht den Teilnehmern, hier wird vorzugsweise an Lehrende, Schüler und Studenten gedacht, an interaktiven Beziehungsaktivitäten hinsichtlich des Lehrens und Lernens in einer digitalisierten Welt teilzunehmen. Als reales Beispiel werden herkömmliche Studienkursangebote an der Universität in Vechta um interaktive Kursangebote through on-line erweitert. Neue Medien wecken auch Erwartungen hinsichtlich ihres Potentials zur Verbesserung der Lehr- und Lernwirksamkeit. Gegenwärtig ergänzen sich herkömmliches Lehren und Lernen mit dem Lehren und Lernen multimedialer und internetbasierter Bildungstechnologie. Lassen es die gesellschaftliche Veränderung und die schnell voranschreitende Bildungstechnologie zu, dass die Vermittlung von Wissen unter Einsatz neuer Technologien noch an formale herkömmliche Abläufe gebunden ist? Dem Versuch einer Auflösung dieser Fragestellung steht die Klärung der Medienbegriffe im Kontext mit der Bildung, die klassischen Lerntheorien und deren Einfluss auf einen pragmatischen Ansatz für die Gestaltung einer Medienkonzeption sowie die Umsetzung der Veränderungen im Bildungsbereich voran.

Show description

Continue reading

Lighting for Digital Video and Television (DV Expert Series) by John Jackman

By John Jackman

electronic video scholars and lovers needs to research lighting fixtures basics and strategies to reinforce the visible caliber in their paintings. in addition, due to the fact that lights standards for electronic video fluctuate considerably from these for analog video or movie, specialist videographers and cinematographers needs to find out how to adapt their lighting fixtures talents for this new electronic medium to make sure that the ultimate product meets broadcast standards.

This entire direction in electronic video and tv lighting fixtures starts off with how the human eye and the digital camera technique mild and colour, progresses during the fundamentals of apparatus and setups, and culminates with sensible classes on tips to resolve universal difficulties. It beneficial properties transparent illustrations and real-world examples that show right gear use, issues of safety, and staging suggestions. precise diagrams, figures, and images illustrate suggestions that allow newcomers to accomplish uncomplicated lighting fixtures setups. This new version additionally contains a 16-page colour insert and new chapters on interview setups and lights for low budgets.

Show description

Continue reading

Pro Tools for Film and Video by Dale Angell

By Dale Angell

this can be a step-by-step consultant for enhancing sound to photo utilizing seasoned instruments, beginning through explaining the professional instruments structures the writer does a superb task overlaying all key audio subject matters together with the gear, sound, song, results, output and combining instruments.
The publication is for pro sound engineers and picture scholars desiring to take advantage of sound results and edit sound to photograph in professional instruments, seasoned instruments is utilized by eighty% of the movie and taught in such a lot movie colleges. whereas there are numerous professional instruments books out there so much are aimed toward the song person and there's a loss of fabric for the movie and video particular software of this software.
Clearly set out and thorough in insurance the e-book takes a pragmatic method, a dwell undertaking runs during the chapters illustrating how diverse capabilities were extra to a movie giving you the genuine aspect as to the way you might use it on your edit. generally illustrated in color and filled with time saving tricks and counsel a DVD with tutorials completes the package.

Show description

Continue reading

Bildpersonalisierung mit Adobe Photoshop: Variable Daten in by Albrecht Fischer,Eva Toball

By Albrecht Fischer,Eva Toball

Das Buch gibt eine detaillierte Anleitung zur Erstellung von Bildvorlagen für die Personalisierung und zeigt eine Vielzahl kreativer Gestaltungsmöglichkeiten auf. Durch den Einsatz eines Skripts können Individualisierungen ohne zusätzliche Programmierkenntnisse direkt in Adobe Photoshop realisiert werden. Personalisierte Bilder erzielen eine hohe Aufmerksamkeit und steigern die Wirkung von Werbemitteln um ein Vielfaches. Oft werden hierzu proprietäre Programme eingesetzt, die den Gestaltungsspielraum des Anwenders einschränken. Die Verwendung von variablen Daten ermöglicht hingegen die Umsetzung grafisch anspruchsvoller Projekte mit Adobe Photoshop. Das Buch will dazu beitragen, Bildpersonalisierung primär als eine grafische und nicht als eine programmiertechnische Aufgabe zu sehen. Es ist damit ein Plädoyer für mehr Kreativität und mehr gestalterische Qualität in der Bildpersonalisierung. Eine Demoversion des eingesetzten Automatisierungsskripts steht on-line zur Verfügung.

Show description

Continue reading

Facebook und die Nutzergruppe der Jugendlichen: Eine Analyse by Rebecca Creuz

By Rebecca Creuz

Studienarbeit aus dem Jahr 2010 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Multimedia, net, neue Technologien, observe: 1,0, Hochschule der Medien Stuttgart, Sprache: Deutsch, summary: Das soziale Netzwerk fb steht mal wieder in der Kritik. Dem Unternehmen
wird vorgeworfen, dass sogar Nichtmitglieder vor fb nicht sicher sind. Auch
sie können ausspioniert werden. „Die virtuelle und die reale Welt verschwimmen. Es
werden reale Daten gesammelt, auch wenn wir virtuell gar nicht aktiv sind“ 1 , so
formuliert Bundesdatenschützer Peter Schaar die Gefahr, die von fb ausgeht.
Diesem Datenmissbrauch steht die Politik machtlos gegenüber, da sich Konzerne
wie fb in einer artwork rechtlichen Grauzone befinden.
Trotz allem ist fb das größte soziale Netzwerk der Welt, mehr als 500
Millionen Menschen sind Teil dieser Plattform. Alle wollen Teil des net 2.0 sein und
aktiv das net mitgestalten. Jeder vierte Internetnutzer der Welt conflict Mitte 2010
angemeldet, dadurch ist fb zur „größten Datensammlung über die
Menschheit“ geworden, zum „Meldeamt des Internets“. 2
Jedoch wissen besonders Jugendliche nicht, used to be mit ihren Daten eigentlich passiert
und gehen viel zu leichtsinnig mit intimen information um. Sie unterschätzen die
Reichweite ihrer Veröffentlichungen und die Auswirkungen.
In den Weiten des Internets gibt es nicht nur die probability neue Leute kennenzulernen
und Freundschaften über Kontinente hinweg zu knüpfen, das web birgt auch
Gefahren wie die Verletzung von Persönlichkeitsrechten und Cybermobbing.
Da das Thema fb ein sehr weites Feld ist, kann auf sehr viele verschiedene
Aspekte eingegangen werden. Um die Arbeit zu begrenzen will ich meinen
Schwerpunkt auf die Gruppe der Jugendlichen legen, da sie meiner Meinung nach
viel zu wenig über die Gefahren von sozialen Netzwerken aufgeklärt wird. In der
vorliegenden Arbeit will ich zunächst erläutern was once eigentlich ein soziales Netzwerk
ist, und fb sowie die Gruppe der Jugendlichen definieren. Danach soll kurz
auf den Medienwandel eingegangen werden. Im Folgenden sollen Chancen und
Gefahren von fb voneinander abgewogen werden. Zum Schluss soll
dargestellt werden, welche Möglichkeiten es gibt, Jugendliche besser vor Gefahren
zu schützen.

Show description

Continue reading

Conversational Informatics: A Data-Intensive Approach with by Toyoaki Nishida,Atsushi Nakazawa,Yoshimasa Ohmoto,Yasser

By Toyoaki Nishida,Atsushi Nakazawa,Yoshimasa Ohmoto,Yasser Mohammad

This publication covers an method of conversational informatics which encompasses technological know-how and know-how for knowing and augmenting dialog within the community age. a huge problem in engineering is to advance a expertise for conveying not only messages but additionally underlying knowledge. proper theories and practices in cognitive linguistics and verbal exchange technological know-how, in addition to recommendations built in computational linguistics and synthetic intelligence, are discussed.

Show description

Continue reading